Jahreshauptversammlung 2013 mit Beförderungen und Ehrungen
Samstag, 02. März 2013

2012 wurde die Feuerwehr Langquaid zu 78 Einsätzen gerufen. Für diese 78 Einsätze wurden von 1225 Feuerwehrdienstleistenden 1831 Stunden aufgewendet.

Dieser Aufwand wird unterteilt in:

58

Technische Hilfeleistungen

874 Feuerwehrdienstleistende

11

Brandeinsätze

261 Feuerwehrdienstleistende

4

Sicherheitswachen

24 Feuerwehrdienstleistende

5

Fehlalarme

66 Feuerwehrdienstleistende

 

Von den Kameradinnen und Kameraden der FF Langquaid wurde für die Einsatzbereitschaft sehr viel Freizeit geopfert. In diesem Jahr wurde die Leistungsfähigkeit der Mannschaft wieder durch einige Einsätze stark in Anspruch genommen.

 

Weiterlesen...
 
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Sonntag, 18. März 2012
Neue VorstandschaftBei den Vorstandswahlen wurde Hannes Gottwinter zum 2. Vorstand gewählt. 1. Vorstand bleibt wie gehabt Franz Mück. Schriftführer Jürgen Schlappe sowie Kassier Hermann Pritsch blieben ebenfalls im Amt. Tobias Pritsch bleibt Vertrauensperson und wird nun unterstützt von Martin Streit.
Geehrte und Beförderte KameradenZahlreiche Kameraden wurden befördert - einige wurden für die 20jährige oder die 30jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr geehrt.

Die FF Langquaid wurde 2011 zu 121 Einsätzen gerufen. Für diese 121 Einsätze wurden von 1628 Feuerwehrdienstleistenden 2863 Stunden aufgewendet.

Dieser Aufwand wird unterteilt in:

87

Technische Hilfeleistungen

1026 Feuerwehrdienstleistende

21

Brandeinsätze

476 Feuerwehrdienstleistende

11

Sicherheitswachen

85 Feuerwehrdienstleistende

2

Fehlalarme

41 Feuerwehrdienstleistende

Weiterlesen...
 
Dräger Feuerwehr-Reporter zu Besuch
Donnerstag, 19. Januar 2012

Dräger Reportage - Sparsame Feuerwehr Langquaid

Der Dräger Feuerwehr-Reporter Florian Büh war bei uns zu Gast, um über unsere Feuerwehr eine Reportage zu schreiben.
Die Feuerwehr Langquaid möchte sich nochmals recht herzlich für den tollen Bericht bei der Fa. Dräger, aber auch bei Florian Büh bedanken. Das entstandene Video und der Bericht dazu sind hier zu finden.

 
Verabschiedung des langjährigen Kommandanten Franz Doblinger
Montag, 09. Mai 2011

Langjähriger 1. Kommandant Franz Doblinger wird offiziel verabschiedet

FF-EmpfangÜber  80 Gäste konnte Bürgermeister Herbert Blascheck stellvertretend für alle Feuerwehrdienstleistenden  im Markt und den Ortsteilen zum ersten Feuerwehrempfang des Marktes im Feuerwehrzentrum begrüßen. Mit Sektempfang und geselligem Abend, umrahmt von musikalischen Einlagen der Kolping-Bläser, wurde der Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft gewürdigt. Dabei wurde die großartige engagierte Arbeit der Feuerwehren gewürdigt. Ehrengast beim ersten Feuerwehrempfang war der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern Gerhard Eck. Die Feuerwehren des Marktes Langquaid, so Bürgermeister Herbert Blascheck seien mit ihrem technischen Wissen und Können ein wesentlicher Bestandteil des Brand- und Katastrophenschutzes.

Weiterlesen...
 
Rainer Wocheslander neuer 1. Kommandant
Samstag, 12. März 2011

Bei der heutigen Kommandantenwahl löste Rainer Wocheslander in einer knappen Wahl gegen Dominike Wagner den langjährigen Kommandanten Franz Doblinger als 1. Kommandanten ab. Dominike Wagner bleibt in Ihrem Amt als 2. Kommandantin bestehen.

Rainer Wocheslander - 1. Kommandant   Dominike Wagner - 2. Kommandantin
Rainer Wocheslander
1. Kommandant
  Dominike Wagner
2. Kommandantin

 

Die Feuerwehr Langquaid gratuliert recht herzlich!

 
Floriansfest mit Fahrzeugweihe
Sonntag, 13. Juni 2010

Die Kameraden der Feuerwehr Langquaid haben in außergewöhnlicher Eigenleistung über 2000 Arbeitsstunden in den Aus- und Umbau drei neuer Fahrzeuge investiert und dazu noch 13000 Euro aus der Vereinskasse beigesteuert. Für Bürgermeister Herbert Blaschek keine Selbstverständlichkeit, sondern gelebter Bürgersinn, auf den man stolz sein könne wie er am Sonntag, 13. Juni 2010, im Rahmen des festlich gestalteten Floriansfestes mit Fahrzeugweihe hervorhob.

Weiterlesen...
 
Neue Drehleiter ab sofort Einsatzbereit - drei Einsatzfahrzeuge erhalten am 13.06.2010 ihren ersten kirchlichen Segen
Montag, 07. Juni 2010

Die drei FahrzeugeDie von der Feuerwehr Amberg gebraucht gekaufte Drehleiter ist nun nach knapp 2 Monaten und 600 Arbeitsstunden Umbauarbeiten ab sofort Einsatzbereit.
Die Gemeinde Langquaid hat vor ca. 8 Wochen eine gebrauchte Drehleiter als Ersatzbeschaffung für die bald 30 Jahre alte Magirus Leiter gekauft. Dadurch, dass bei dem  Leiterpark der vorhandenen Drehleiter die kompletten Hydraulikschläuche erneuert werden müssten sowie einige Reparaturarbeiten anstünden, entschloss sich die Gemeinde einer Ersatzbeschaffung zuzustimmen. Schließlich wurde man bei der Freiwilligen Feuerwehr Amberg fündig. Eine Metz Drehleiter auf einem Mercedes Fahrgestell konnte für ca. 16.000 Euro erworben werden. Diese Drehleiter ist zwar schon 25 Jahre alt, hat bisher 890 Betriebsstunden geleistet und 24.000 Km auf dem Tacho. Aber das Fahrzeug ist für dieses Alter in einem guten Zustand und der Leiterpark wurde erst vor fünf Jahren überholt. Somit dürfte diese Drehleiter für die nächsten Jahre unersetzliche Dienste für die Stützpunktfeuerwehr Langquaid leisten. Über acht Wochen liefen die Arbeiten an der Drehleiter und es wurden weit über 600 Arbeitsstunden aufgebracht.  Das Fahrgestell wurde komplett zerlegt, der Rost beseitigt sowie neue Bleche eingeschweißt. Danach wurde das Fahrzeug komplett lackiert, beklebt und anschließend wieder zusammengebaut. Einige Umbaumaßnahmen waren noch zu erledigen, um die Drehleiter den Bedürfnissen der Feuerwehr Langquaid anzupassen.


Am 13.06.2010 bei der Fahrzeugweihe am Marktplatz kann die Bevölkerung neben der "neuen" Drehleiter auch die anderen Fahrzeuge besichtigen. Zum Floriansfest treffen sich die Feuerwehren der Gemeinde Langquaid mit Fahnenabordnung um 08:00 Uhr im "Hotel zur Post" zum Weißwurstessen. Um 10:00 Uhr folgt der Kirchenzug zur Kirche. Die ökumenische Fahrzeugsegnung wird ab etwa 11:15 Uhr von Herrn Pfarrer Schwarzfischer und Herrn Pfarrer Klenner abgehalten. Von der Feuerwehr Langquaid erhalten gleich drei Fahrzeuge ihre erste Weihe.
Es handelt sich dabei um die vor kurzem indienstgestellte Drehleiter, sowie das Tanklöschfahrzeug das der Gemeinde von der Raffinerie Bayernoil Neustadt a.d. Donau geschenkt wurde und das neue Mehrzweckfahrzeug.
Über 2000 Stunden wurden von den aktiven Kameraden der Feuerwehr Langquaid in den letzten 14 Monaten aufgebracht um die drei Fahrzeuge umzubauen. 1000 Arbeitsstunden benötigte die Wehr dabei alleine um das Mehrzweckfahrzeug Anfang letzten Jahres komplett herzurichten. Die Anschaffungskosten für den Mercedes Sprinter lagen bei ca. 42.000 Euro, wobei jedoch die Regierung 12.000 Euro Zuschuss bewilligt hat. Bei dem Fahrzeug erfolgte der komplette Innenausbau durch die Kameraden der FF Langquaid. Eingebaut wurden Funkgeräte, Blaulicht, Tisch, Fax und Telefon. Außerdem wurde der komplette Heckaufbau mit Alu-Profilen ausgebaut. Ebenso wurde eine neue MOPS  (Mobile Sirenenanlage) eingebaut. Die Beschriftung erfolgte auch in Eigenleistung durch die Feuerwehr.

Im März 2009 bekam die Feuerwehr Langquaid die erfreuliche Nachricht, dass das ausgemusterte TLF 30/25/30 der Bayernoil kostenlos nach Langquaid gehen sollte und so konnte man am 1. April 2009 mit einigen Kameraden und dem Langquaider Bürgermeister Herrn Herbert Blaschek ein Top gepflegtes 20 Jahre "altes" TLF in der Raffinerie Neustadt abholen. Die Raffineriegesellschaft entschloss sich dazu, die nicht mehr benötigten Fahrzeuge kostenlos an Freiwillige Feuerwehren abzugeben. In 400 Stunden Eigenleistung wurde das Fahrzeug den Bedürfnissen der Feuerwehr Langquaid angepaßt. Die Vereinskasse steuerte 13.000 Euro zum Umbau des Tanklöschfahrzeugs und des Mehrzweckfahrzeuges bei.

Die kompletten Arbeiten an den drei Fahrzeugen wurden ausschließlich von aktiven Kameraden der Wehr neben den Übungseinheiten und zahlreichen Einsätzen bewältigt.

 
Arbeiten an neuer Drehleiter laufen auf Hochtouren
Sonntag, 18. April 2010

Die neue DrehleiterDie Gemeinde Langquaid hat vor ca. 3 Wochen eine gebrauchte Drehleiter als Ersatzbeschaffung für die bald 30 Jahre alte Magirus Leiter gekauft.
Dadurch, dass bei dem Leiterpark der vorhandenen Drehleiter die kompletten Hydraulikschläuche erneuert werden müssten sowie einige Reparaturarbeiten anstünden, entschloß sich die Gemeinde einer Ersatzbeschaffung zuzustimmen. Schließlich wurde man bei der Freiwilligen Feuerwehr Amberg fündig. Eine Metz Drehleiter auf einem Mercedes Fahrgestell konnte für ca. 16.000 Euro erworben werden. Diese Drehleiter ist zwar schon 25 Jahre alt, hat bisher 890 Betriebsstunden geleistet und 24.000 Km auf dem Tacho. Aber das Fahrzeug ist für dieses Alter in einem guten Zustand und der Leiterpark wurde erst vor fünf Jahren überholt. Somit dürfte diese Drehleiter für die nächsten Jahre unersetzliche Dienste für die Stützpunktfeuerwehr Langquaid leisten.
Die neue DrehleiterSeit nun 3 Wochen laufen die Arbeiten an der Drehleiter auf Hochtouren und es sind bisher ca. 200 Arbeitsstunden aufgebracht worden. Das Fahrgestell wurde komplett zerlegt, der Rost beseitigt sowie neue Bleche eingeschweißt. Am Freitag konnte das Fahrzeug komplett lackiert werden und seit Samstag wird die Drehleiter wieder zusammengebaut.
Es sind noch einige Umbaumaßnahmen zu erledigen, um die Drehleiter den Bedüfnissen der Feuerwehr Langquaid anzupassen. Die gesamten Arbeiten wurden durch die Aktiven der Feuerwehr Langquaid ausgeführt.
2-3 Wochen dauert es noch, bis die ersten Einweisungen an die Drehleitermaschinisten erfolgen können.Die neue Drehleiter
Pünktlich zum Floriansfest am 13.06.2010, mit anschließender Fahrzeugweihe am Marktplatz, wird die Leiter in neuem Glanz erscheinen.

 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 2 von 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.